Waffenschränke

 Kostenloser Versand

 Sichere Zahlung

 Persönliche Beratung

 -5% Vorauskasse-Rabatt

Direkt vom Hersteller

Waffenschränke

Waffen jeglicher Art, besonders auch Schusswaffen, gehören sicher verwahrt, damit keine Unbefugten und schon gar nicht Kinder Zugriff darauf haben. Daher ist es ratsam, bereits bei der Aufstellung des Waffenschrankes darauf zu achten, dass dieser außer Reichweite von Kindern aufgestellt wird. Bei Rottner Tresor finden professionelle Waffenbesitzer, Schützen und Jäger gesetzeskonforme Waffenschränke.

Egal ob Sie der Besitzer von Langwaffen, Kurzwaffen und/oder Munition sind - bei uns finden Sie den passenden Schrank für den jeweiligen Waffentyp. Aber es ist Ihre Aufgabe, dass dieser immer versperrt ist! Und selbstverständlich darf die Waffe nur im ungeladenen Zustand aufbewahrt werden! Wir bieten Langwaffenschränke, Kurzwaffenschränke und Munitionsschränke in allen Größen und Sicherheitsstufen an, und dies in bester Qualität und zu fairen Preisen.
Beachten Sie beim Kaufe Ihres Waffenschrankes bitte das Waffengesetz in Deutschland.

Das Rottner Team steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet Ihre Fragen.

Waffenschrank
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 103

Seite
pro Seite
  1. -9%
    Rottner Waffenschrank Dakota 10 Elektronikschloss EN0
    Rating:
    0%
    Normalpreis 1.368,00 € Sonderangebot 1.249,00 €
  2. -9%
    Rottner Waffenschrank Dakota 10 EN0 Doppelbartschloss
    Rating:
    0%
    Normalpreis 1.302,00 € Sonderangebot 1.189,00 €
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-40 von 103

Seite
pro Seite

Die sichere Verwahrung ist neben weiteren Komponenten – wie etwa der Fähigkeit, mit Waffen entsprechend sachgemäß umgehen zu können – Teil der waffenrechtlichen Verläßlichkeit, die wiederum Voraussetzung für das Erlangen bzw. Erhalten eines waffenrechtlichen Dokuments ist.
Ist auch nur ein Teil dieser Verläßlichkeit nicht vorhanden oder geht er verloren, läuft dies auf das Nichterlangen von WBK bzw. Waffenpaß oder deren Entzug – und damit auch Verlust Ihrer Waffen – hinaus.

Die sichere Verwahrung ist in § 3 der 2. Waffengesetz-Durchführungsverordnung geregelt. Es bestehen keine detaillierten Verwahrungsbestimmungen, da es der Lebenserfahrung entspricht, daß es keine absolut sichere Verwahrung von Gegenständen gibt und jeder Fall individuell zu beurteilen ist. Das heißt, daß es von rein objektiven Momenten abhängt, ob eine im Einzelfall gewählte Verwahrungsart als sorgfältig bezeichnet werden kann, wobei auf die besonderen Umstände des Einzelfalls Bedacht zu nehmen ist.

Grundsätzlich ist eine Schußwaffe sicher verwahrt, wenn sie in zumutbarer Weise einerseits vor unberechtigter Aneignung und andrerseits vor unbefugter Verwendung geschützt ist - zum Beispiel in einem Waffenschrank.

Darunter sind technische Maßnahmen zu verstehen, die vor fremden Zugriff durch Gewalt gegen Sachen schützen, etwa die Ein- oder Aufbruchsicherheit von Räumlichkeiten oder Behältnissen, Alarmanlagen usw.

Schutzt vor fremdem Zugriff vor allem im Hinblick unbefugter Verwendung – von nicht berechtigten Mitbewohnern (besonders Kindern) oder vor Zufallszugriffen rechtmäßig Anwesender (Handwerker, Besucher usw.) (“Innenschutz”): Bei entsprechendem “Außenschutz” (siehe Punkt 4) genügen hier Maßnahmen, die allein den “Außenschutz” nicht herstellen können, z.B.: Versperrter Gewehrschrank mit Glasscheiben, Waffen befinden sich zu Dekorationszwecken in versperrbaren Gewehrhaltern an der Wand usw. Für beide Bereiche (“Außen- und Innenschutz”) hat zu gelten, daß auch die Schlüssel zu den Räumlichkeiten oder Behältnissen sicher verwahrt zu sein haben. Auch die Lage einer Wohnung, eines Hauses usw. spielt hier eine Rolle. So wird in einer ebenerdigen Wohnung ohne vergitterte Fenster und ohne Sicherheitsschloß an der Wohnungstür der “Innenschutz” massiver sein – oder der Standard des “Außenschutzes” angehoben werden müssen – als in einer Wohnung im 3. Stock mit einbruchssicherer Tür.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Einerseits müssen mehr Waffen besser gesichert sein als nur eine oder wenige, andererseits müssen solche gefährlicherer Kategorien sorgfältiger verwahrt sein als minderwirksame Waffen oder Waffen weniger gefährlicher Kategorien. Beispielsweise werden für ein Luftdruckgewehr genügende Verwahrungsmaßnahmen für Faustfeuerwaffen nicht hinreichen. Für die Lagerung von Langwaffen, Kurzwaffen oder Luftdruckgewehren eignet sich ein Waffenschrank.

Auch diese sind in der Lage, die Anforderungen an die sichere Verwahrung von Waffen und Munition zu beeinflussen. Es macht einen Unterschied, ob der Waffenbesitzer allein in einer Wohnung lebt, oder ob er mehrere Mitbewohner, vor allem Kinder, hat. Um auf Nummer Sicher zu gehen, soll die Waffe in einem Waffenschrank versperrt werden. Wenn beispielsweise ein Single allein zu Hause ist, kann er die geladene Pistole im unversperrten Nachtkästchen liegen haben, was sich bei einem Mehrpersonen-Haushalt von selbst verbietet.

Diese ist entgegen manchen Medienberichten oder Meinungen nach wie vor erlaubt, wobei natürlich alle Merkmale einer sicheren Verwahrung gegeben sein müssen. Für den raschen Zugriff auf eine geladene Faustfeuerewaffe für Verteidigungszwecke empfiehlt sich ein Sensor- oder Speedy-Waffensafe. Fragen Sie Ihren Waffenfachhändler oder Büchsenmacher nach diesen Spezialsafes.

In dieser Kurzinformation können weder alle Aspekte zum Thema, etwa die gemeinsame Verwahrung von Waffen mehrerer Personen in einem Behältnis (Es verwahren z.B. zwei Eheleute – beide sind WBK-Inhaber – Ihre Faustfeuerwaffen in einem gemeinsamen Waffenschrank), das ungesicherte “Verstecken” von Waffen oder die Verwahrung von Waffen in Kraftfahrzeugen – letztere Möglichkeiten sind aufgrund der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofes als äußerst problematisch zu beurteilen – behandelt werden, noch abschließende oder auf jeden Einzelfall zutreffende Aussagen gemacht werden. Kommen Sie als IWÖ-Mitglied in den Genuß kostenloser waffenrechtlicher Beratung, auch betreffend der Verwahrung Ihrer Waffen.